Atelier Dietmar Schönherr Branding  —  2021

Das ist ein echter Schönherr und das ist seine echte Brand

Branding

Hochburg designt, was Schönherr malt.

Ausstellungen von Hechingen nach New York und wieder zurück, Zwischenstation Meisterschüler bei Professor Markus Lüpertz: Der Künstler Dietmar Schönherr trägt Hut und Pinsel und das beides sehr gut. Sein malerisches Core-Thema sind entfremdete, skurrile Menschenbilder, surrealistisch, expressiv, dazu kommt sporadisch ein abstrakter, ganz individueller Malerei-Kosmos zwischen Alltag, Phantasien und Träumereien. Egal, was er am Ende auf die Leinwand bringt, man erkennt selbst als Kunstlaie sehr schnell: Das ist ein echter Schönherr. Egal, was er am Ende auf die Leinwand bringt, man erkennt selbst als Kunstlaie sehr schnell: Das ist ein echter Schönherr.

Sein Œuvre hat er bei einer Vernissage in den Hochburg-Räumen gezeigt. Schnell stand da die Idee im Raum, dass ein echter Schönherr mit so einem großen, vielseitigen Potential eine echte, auffällige Selfish-Identity braucht. Die wie seine Arbeit mit den gängigen Kunstbetrieb-Darstellungen bricht, also oft alles in S/W, nachdenklich, verschlossen, hallo, ich bin sehr intellektuell. Nein, das kann gerne mal mit einer Portion Selbstironie erfrischend knallen. Das Ergebnis: Hochburg designt, was Dietmar Schönherr malt. Hier Acryl auf Leinwand. Dort Farbcode auf Papier und Screen. Hier die Handschrift des Malers. Dort die Adaption der Designer: ein disruptives Markenzeichen eines disruptiven Künstlers.

Branding

Atelier Dietmar Schönherr Branding  —  2021

Eine CI, das nach Kunst schreit. Und sich vom Kunstbetrieb prägnant abhebt.

Branding

Der Maler wird zur Marke. Das elementare Element ist „The Dietman“, ein royal-marine-blaues Icon, ein kindliches Maskottchen. Einige wenige charakterisierende, handgezeichnete, aufgeraute Striche symbolisieren Dietmar Schönherr selbst und seine Kunst-Matrix wieder. Signalwirkung pur. Bold-Typo trifft auf feine Akzente in einem Stempel-artigen Stil auf ein modular anwendbaren Corporate Design, dass minimalistisch-ruhig bis ausufernd-wild gespielt werden kann – wie das Portfolio des Mann mit Huts. Alle Einzelelemente schreien sofort nach Kunst und scheren dabei aus dem gängigen Kunstzirkus aus.

Das weitere Farbset auf Basis eines gediegen-markanten Altrosa und luxuriösem Gold funktioniert mit all seinen Bilder, das wurde live durchgetestet in seinem Atelier. Und somit auf Imagebroschüren, Katalogen, Visitenkarten, Instagram-Presets und später die neue Website, die noch von Hochburg aufgesetzt wird. Hello Art Basel, here I am, Dietmar Schönherr. Darf ich ihnen mein Merchandise überreichen? Die anderen Künstler*innen gucken schon. Dann hat die Hochburg alles erreicht. Mit einem Projekt, dass sehr viel Spaß bereitet hat. Art meets Agency. Eine Connection, die Sinn ergibt. Und weiter ausgebaut wird.

Atelier Dietmar Schönherr Branding  —  2021

Von Anfang an im Prozess involviert. Begleitend, inspirierend, dokumentierend, umsetzend. Damit die Marke Atelier Dietmar Schönherr richtig rund wird.

Behind the scenes